15. November 2010

Brot backen ohne Ofen

Ich möchte euch nun mal zeigen, wie man Brot bäckt ohne Backofen; einfach in der Pfanne. Aber zuerst braucht man einen Teig. Brotteig machen ist ja eigentlich keine Sache, wäre da nicht die Schweinerei mit dem Mehl. Ich mache das ganz anders.

Die Zutaten: Für 2 Personen
250 g Mehl, von dem, das grad da ist.
3 dl lauwarmes Wasser
Salz etwas Zucker
und eine halbe Tüte Backpulver.
Alles in ein stabiles Plastiksäckli füllen, mit einer Schnur verschliessen und nun kneten. Wenn der Teig geschmeidig ist, ist er fertig.

Nun zum Backen. Dazu braucht es die grösste verfügbare Pfanne mit Deckel. In die Pfanne drücke ich Alu-Folie oder eine Alu-Grillschale. Den Teig aus dem Platiksäckli direkt auf ein Backpapier oder Alufolie. Alles in die Pfanne, Deckel drauf und Gasflamme auf „Höllenfeuer“, später auf etwa dreiviertel stellen.
Nach etwa 30 bis 40 Minuten riecht es nach Brot. Fertig! Essen. Und die Küche muss nicht geputzt werden...

Und so gehts: Die Zutaten in das Plastiksäckli schütten - und darin zu einem glatten Teig verkneten.

Der Teig ist parat, sieht zwar nicht schön aus, aber nun damit in den Topf .
Nach 30 Minuten backen schaut‘s so aus; brauch noch etwas Hitze ...

Fertig - 250 g und 14 cm Durchmesser.

Kommentare:

  1. hmm... das klingt ja hervorragend! für den näachsten grossmutterwägeli-seesack-trip.

    AntwortenLöschen
  2. Geiles Rezept!
    Hab ich ausprobiert, klappt supper. Verlinke ich von meiner Rezepteseite, ist ja absolut mein Stiel und mann muss nicht alles selber schreiben :-)
    Nix wird dreckig, schnell gemacht und billig.
    Gib mir etwas Zeit, ich bin nicht der schnellste. THX für deinen Link zu meiner Page und Grüsse aus dem Wohnmobil

    Stefan

    AntwortenLöschen
  3. vielen Dank Stefan

    Hast du meinen Reisebericht "Überland nach Indien" schon gesehen? Wär doch was für dich...

    AntwortenLöschen
  4. So, hab etwas länger gebraucht, aber versprochen ist versprochen und wird nicht gebrochen. Wenn du auf meinen Namen klickst kommst du direckt an die Stelle wo ich dein Rezept beschreibe.
    Du hast nen Reisebericht "Überland nach Indien"?! Ne hab ich nicht gesehen. Bin zufällig über deinen Blog gestolpert da du meine Seite verlinkt hast und ich mal nachsehen wollte von wo die Besucher kommen. Dann hab ich das Rezept gefunden und mir gedacht das passt bei mir rein wie die Faust aufs Auge. Ansonsten muss ich gant ehrlich sagen das ich mich hier kaum umgeschaut habe. Ich hab halt nur sehr selten I Net und wenn ich welches habe, hab ich so viel mit meiner eigenen Page zu tun das ich kaum dazu komme andere zu lesen. Was sehr schade ist, denn so finde ich auch nur sehr selten gute Dinge die ich linken kann.
    Aber ich schau mal ob ich das finden.

    Grüsse von Unterwegs

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Muger
    Über Srefans Homepage habe ich diese Anleitung gefunden und habe sie auf unserer Site verlnkt.
    https://sites.google.com/site/swissnomads/family-recipes/brotbacken

    Gruss
    Emanuel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Emanuel
      herzlich willkommen. Ich deine Seite, da ich immer wieder mal beim "Nelson" rein schaue :-)
      liebe Grüsse vom Muger

      Löschen
  6. Servus Muger,

    ich habe dich gerade auf http://www.finds-besser-raus.de verlinkt. Neben tollen Reise-Insider-Tipps lesen meine Besucher jetzt auch wie sie ganz einfach Brot in der Pfanne backen :)

    Ich bin mir sicher, dass deinen Beitrag einige interessierte lesen werden.

    Einen schönen Gruß schickt

    Kilian
    http://www.finds-besser-raus.de - Entdeckerglück für Weltenbummler

    AntwortenLöschen